So wird “The Aftermath” aussehen: Clip zu neuer Single pünktlich vor Virtual-Reality-Gig veröffentlicht.

Teilen:

Zwei Wochen nach Veröffentlichung der neuen Single “Shed My Skin”, haben Within Temptation heute den Clip zur Single präsentiert. Der Zeitpunkt ist wenig überraschend einen Tag vor der Virtual-Reality-Show “The Aftermath” von Sharon den Adel & Band gewählt – erstrahlt der Clip doch in der Atmosphäre der Streaming-Show, die am morgigen Donnerstag über die Wohnzimmerbühnen flimmert.

Within Temptation haben – ähnlich wie Nightwish im Rahmen ihres Streaming-Gigs – eine eigene, virtuelle Welt erschaffen. Eine Welt, die deutlich spektakulärer ist, als jene von Nightwish – und, auf den ersten Blick, auch besser funktioniert. Nicht zuletzt deshalb, weil die musikalische Entwicklung von Within Temptation (von einer Gothic- und Symphonic-Metal- hin zu einer Alternative-Metal-Band mit Elektroeinflüssen) den Sprung in die virtuelle Umgebung in postapokalyptischer Optik auch gedanklich einfacher macht. Dark Divas wird vom Streaming-Event, das morgen Abend über die Bühnen geht, berichten. Wer dabei sein möchte: Tickets sind für 24,99.- Euro hier erhältlich.

“Wenn wir nicht wachsen, leben wir nicht wirklich”

‘Shed My Skin’ dreht sich um den Umgang mit den unvermeidlichen Veränderungen im Leben. Es geht darum, der Mensch zu werden, der wir sein sollen, auch wenn das bedeutet, Menschen zu verlieren, die wir lieben, von denen wir uns aber entfernt haben. Echtes Wachstum beginnt dort, wo die Komfortzone endet und genau darum geht es in dem Song: Wenn wir uns nicht verändern, wachsen wir nicht. Wenn wir nicht wachsen, leben wir nicht wirklich“, beschreibt Sharon das neueste Werk aus der Feder der Niederländer.

‘Shed My Skin’ ist die dritte Single in der Reihe der unabhängigen Veröffentlichungen von Within Temptation, die auf ein Album hinführen. Nachdem die Worlds Collide Tour 2021 auf 2022 verschoben wurde, bleibt die Band weiterhin produktiv, indem sie sich auf das Schreiben konzentriert, und hat sich zum Ziel gesetzt, dieses Jahr weitere Songs zu veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar