“Seth” heißt die neue Single mit Clip. Ein grooviger Track, der Lust auf das neue Album macht, das im Frühjahr erscheinen wird.

Teilen:

“Seth” heißt der groovige neue Track von Ad Infinitum rund um die charismatische Frontfrau Melissa Bonny, der die Vorfreude auf das neue Album ordentlich anheizt. Das dritte Studioalbum der erst 2020 gegründeten Band, “Chapter III – Downfall”, erscheint am 31. März über Napalm Records.

“Seth” wird vom Erfolgsrezept von Ad Infinitum beheizt – unterscheidet sich mit seinen groovigen Riffs aber doch von anderen Songs der deutsch-schweizerischen Symphonic Metal Kombo. Eine eingängige Nummer, die Lust auf mehr macht. “Ein Song über Seth, den Gott des Chaos und der Zerstörung, über Eifersucht, Ehrgeiz, Verrat, Verrat und Illusionen. Und schließlich über Gerechtigkeit und Auflösung. All das serviert mit schweren Riffs und einem wunderschönen Video von Vincent De Fallois. Viel Spaß!”, heißt es von Seiten der Band zum neuen Song.

Album wird “grüblerisch, dunkel und schwer”

“Chapter III – Downfall” soll frisch und innovativ sein, heißt es – zugleich aber “grüberlisch, dunkel und gotisch schwer”. Das Album widmet sich der altägyptischen Geschichte und Mythologie. Hier kann man das neue Werk von Ad Infinitum vorbestellen ➤ napalmrecords.com/deutsch/ad-infinitum

“Seth” ist bereits die zweite Single-Auskopplung des im Frühjahr erscheinenden Albums. Der Clip zu “Somewhere Better” zeigt Impressionen der erfolgreichen Tour mit Beyond the Black, Amaranthe und den Butcher Babies.

Wir waren bei zwei Konzerten der Tour dabei:

Ad Infinitum – live am 6. Oktober 2022 in Wien
Ad Infinitum – live am 8. Oktober 2022 in Ludwigsburg