Die Ad Infinitum-Frontfrau gründet zusammen mit Mitgliedern von Feuerschwanz und dem Amaranthe-Drummer eine etwas andere Band.

Teilen:

Melissa Bonny, Frontfrau der aufstrebenden Symphonic-Metal-Band Ad Infinitum, stürtzt sich zusammen mit anderen bekannten Metal-Musiker*innen in ein neues Band-Projekt namens “The Dark Side Of The Moon”. Neben Melissa am Start: Feuerschwanz-Gitarrist Hans Platz, seine Bandkollegin und Harfenistin Jenny Diehl und Amaranthe-Schlagzeuger Morten Løwe Sørensen. Die neue Band hat zugleich einen Deal mit Napalm Records unterzeichnet.

Kino meets Metal

Und nicht nur die Namen der Band-Mitglieder, auch die angekündigte musikalische Richtung von “The Dark Side Of The Moon” lässt auf ein spannendes neues Projekt hoffen. Denn: Die Band will laut eigenen Angaben musikalische Themen aus Kinofilmen, TV-Shows und Videospielen in kraftvolle, moderne Metal-Tracks verwandeln. “Wir sind stolz verkünden zu können, dass wir uns auf die epische Reise begeben, auf der wir unsere und eure liebsten cineastischen Themen in kraftvolle Metal-Tracks verwandeln werden“, heißt es von Seiten der Band. Auf dem ersten Album der Band rund um Melissa Bonny sollen aber auch eigene Songs zu finden sein. Noch bedeckt hält man sich über einen möglichen Veröffentlichungstermin. Nur so viel: “Wir nehmen euch mit auf eine musikalische Reise von den Tiefen von Moria bis hinauf zum Eisernen Thron. Um diese Reise noch magischer zu gestalten, haben wir einige unserer befreundeten Musiker eingeladen, sich uns anzuschließen. Willkommen auf der dunklen Seite!”

Man darf gespannt sein.

5 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x