Zora Cock & Band arbeiten an ihrem zweiten Album. Die neue Single „Crimson Faces“ gibt einen ersten Vorgeschmack.

Teilen:

Die niederländische Symphonic Metal Band Blackbriar rund um die talentierte Frontfrau Zora Cock klettert steil die Karriereleiter nach oben – und gibt stolz ihr Signing bei Nuclear Blast Records bekannt. Die Band gesellt sich damit zu großen Name wie Nightwish, Epica oder Beyond the Black, um wenige Beispiele hervorzuheben. „Nachdem wir viele Jahre lang eine Independent-Band waren, haben wir nun endlich den perfekten Partner gefunden, der unsere Träume zum Leben erweckt! Der Zusammenschluss mit diesem unglaublichen Label ist ein großer Schritt für Blackbriar“, kommentiert Zora.

Neuer Song „Crimson Faces“

Die Band arbeitet derweil fleißig an ihrem zweiten Album, begleitet von Joost van den Broek, der unter anderem auch mit Epica zusammenarbeitet. Einen ersten Vorgeschmack liefert die nun veröffentliche neue Single „Crimson Faces“. „Crimson Faces erzählt eine Geschichte, die von Geistern, Eifersucht und Unsicherheiten heimgesucht wird, basierend auf dem alten Gothic-Klassiker ‚Rebecca‘. Ihr habt uns gebeten, eine andere Art von Musikvideo zu machen, eines, in dem wir auftreten, anstatt eine Geschichte darzustellen, und wir dachten, Crimson Faces sei der perfekte Song dafür. Wir hoffen, wir haben eure Wünsche erfüllt“, sagt Zora.