Nach Epica nun auch Floor Jansen: Fanclub “Floorworld” soll Kontakt zu Fans auch während der Pandemie aufrechterhhalten.

Teilen:

Die Pandemie und die damit verbundenen Veranstaltungsrestriktionen “zwingen” Bands und Künstler*innen zu alternativen Wegen, um mit ihren Fans in Kontakt zu bleiben. Nachdem zahlreiche Künstler*innen sehr erfolgreich auf Patreon aktiv sind, geht nun auch Nightwish-Frontfrau Floor Jansen ähnliche Wege.

Im eigenen Fanclub “Floorworld” wird Fans ein exklusiver Blick hinter die Kulissen gewährt. Im Unterschied zu anderen Band- oder Künstler*innen-Communitys gibt es auch die Möglichkeit, kostenlos dem Fanclub beizutreten. Exklusiven Content bekommt man aber erst als zahlendes Mitglied. Für 12.- Euro pro Monat gibt es dann Bilder, Livestreams mit Floor, Tourtagebücher, early access zu Merchandise oder Credits in Clips, um Beispiele hervorzuheben. Hier geht’s zu “Floorworld” ➤ https://www.floorjansen.com/floorworld

Alle Informationen zu “Floorworld”

Schreibe einen Kommentar